impressum
Kulturelle Initiative Engagierter Zugezogener




produktion
WunderWagen
Wege und Widerstand
Utopia – Expedition in die Zwischenzeit
Ignaz oder die Verschwörung der Idioten
Die Gladow–Bande/Führungen auf Abwegen
konstellation
aktion
kommunikation


Eine theatrale Spurensuche auf Abwegen durch, mit und in Friedrichshain


Berlin, Ende der Vierziger Jahre: vier Sektoren, Luftbrücke, Schwarzmarktgeschäfte und eine florierende Kriminalität in der ganzen Stadt. Werner Gladow, ein 17 jähriger Schüler aus Friedrichshain, lebte in dieser schwierigen Zeit den Traum vom schnell verdienten Geld. Er versammelte eine über 50 Mann starke Bande um sich, die unter dem Namen „Weiße Krawatte” die unterschiedlichsten Diebstähle und Raubüberfälle beging. Ihr Vorbild war Al Capone und Berlin sollte ihr Chicago werden. Es endete mit Gladows Hinrichtung.

K.I.E.Z. To Go erzählt die Geschichte des zum Mythos gewordenen Werner Gladows als theatrale Spurensuche mit über 60 Mitwirkenden auf den Straßen rund um die Samariterkirche. zwischen Realität und Fiktion, damals und heute. Figuren aus dem Umfeld der Gladow–Bande, der Polizei und der Nachbarschaft führten die Zuschauer wie bei einer Beweisaufnahme durch die Szenen und machten das Publikum durch ihre persönliche Perspektive mal zum Komplizen, Detektiv oder Zeugen.


Idee/Konzept/Regie: Christiane Wiegand, Christian Knöll Kostümbild: Jelena Radosaljevic Regieassistenz: Birte Schümann, Claudia Schwarz
Es spielen: Björn Müller, Jule Torhorst, Lina Graeme, Matthias Schmidt, Oliver Dresselhaus, Till Ufer sowie Alfons Kujat, Chiara Scarselli, Oswaldt Buss, Kolja Schulte, Irma Frederking, Karl Tisken, Anja Gessenhardt, Björn Warnsholdt, Markus Arnold, Christoph Stark, Christian Knöll, Jens Hellpapp, René Marik, Conny Müller, Tilla Balzer, Ralf Ludszeweit, Eva Brunner, Ilja Kutzborski, Florian Schindler, Andeee Grey, Sven Gusowski, Andre Viebig, Claire Terrien, Judith Müller, Berta Dieckmann, Gero Bergmann, Bernd Kuhr, Claudia Putzmann, Thorsten Tisch, Chris Douglas, Dennis Grimm, Jule Knaust, Daniel Schostak, Henning Hase, Kerstin Mönter, Frederic Guille, Nils Knaake, Anna Theil, Frank Thiele, Bernd Reinink , Volker Heckel, Jean–Francois Kempenich, Gilles Merle, Dennis Katzmann, Andreas Wiersich, Abel Chafai, Benjamin von Poser und Naedlitz Florian Wührich

Gefördert vom Kulturamt Lichtenberg, Kulturamt Friedrichshain–Kreuzberg, Kooperationspartner: S.C.E.N.E. 5 e.V. Verein für Kultur und Mehr, Samariterkirche, Hotel Lux e.V.


Bild 1 / 7